kristin_mueller

Kristin Müller engagiert sich auch wieder in der neuen VGSD-Arbeitsgruppe „Rentenpflicht“

Eine Altersvorsorge- bzw. Rentenversicherungspflicht für Selbstständige ist wieder in aller Munde. Die Gewerkschaften planen eine millionenschwere Kampagne zu diesem Thema, Andrea Nahles hat für den Herbst ein Rentenkonzept angekündigt. Das ist Anlass für den VGSD e.V., eine eigene Arbeitsgruppe zu diesem Thema zu gründen.

„Rentenpflicht“ – so hieß vor vier Jahren auch der Arbeitskreis um Tim Wessels, der die erfolgreiche Petition gegen das Gesetzesvorhaben von Ursula von der Leyen organisierte. Tim kann sich aus beruflichen Gründen nicht in der neuen Arbeitsgruppe einbringen, er wird die Entwicklung aber aufmerksam begleiten. Mit im Team ist jedoch Kristin Müller, Diplom-Übersetzerin aus Leipzig. Sie hatte 2012 großen Anteil am Erfolg der Petition.

Zum Interview mit Kristin

(mit der Möglichkeit, sich auf Verteiler der neuen Arbeitsgruppe setzen zu lassen oder direkt Kontakt aufzunehmen)

Aktuelle Beiträge zum Thema „Rentenpflicht“

 

5 Responses to Neue VGSD-Arbeitsgruppe „Rentenpflicht“: Rentenversicherungspflicht für Selbstständige wird immer konkreter

  1. Carsten sagt:

    Hallo,

    was bedeutet in dem Zusammenhang Selbstständig?

    Sind alle GmbH Besitzer und Geschäftsführer oder nur Solo-Selbstständige gemeint?

    Danke

  2. Andreas Lutz sagt:

    Hallo Carsten,
    wir gehen davon aus, dass auch Selbstständige mit Angestellten und auch GmbH-Gesellschafter-Geschäftsführer, die bisher RV-befreit sind, beitragspflichtig wären. Ansonsten könnte man ja jeder Solo-Selbstständige einen Midijob über 451+ Euro schaffen und wäre befreit.
    Andreas

  3. Carsten sagt:

    Hallo,

    und dann 18,7% auf 66.000€. Oder wie geplant bald 22% auf eine höhere Grenze.
    Dann hat ein Selbstständiger auf die ersten 70.000€ ja eine Abgabe von etwa 58%.
    Na sauber.
    Für wenn gehe ich dann eigentlich arbeiten?

    Na dann hört wenigsten die Hexenjagd wegen der Scheinselbstständigkeit auf. 😉

    Gruß
    Carsten

    • Andreas Lutz sagt:

      Wir haben das durchgerechnet und kommen auf Grenzbelastungen für mittlere Einkommen (50.000 Euro p.a.) von 64%.
      Bitte besuche unsere Website http://www.vgsd.de. Dort findest Du weitere Infos und Deine Kommentare werden von mehr Interessierten gelesen, so dass sie ich eine Diskussion mit anderen entwickeln kann. Danke!
      Andreas

  4. Carsten sagt:

    Mir ist nicht aufgefallen das ich vgsd verlassen habe.

    Danke
    Grüße
    Carsten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Jetzt aktiv werden!

Helfen Sie mit, die geplante Rentenversicherungspflicht für Selbständige zu verhindern!